Elternabend bei den Sixers

Wer heute mit seiner Männermannschaft in der "Barmer 2.Basketball Bundesliga" an den Start gehen will, der muss eine starke Nachwuchsarbeit vorweisen.

Die Sixers stellen sich diesem Anspruch seit Jahren und legen in dieser Saison mit einigen Neuerungen nach. Beim Elternabend mit dem Vorstand, bei dem auch BVSA Landeschef Thomas Schaarschmidt unter den Gästen war, wurden diese kürzlich von Jugendkoordinatorin Anja Petermann vorgestellt. Und damit wäre schon die erste Neuerung genannt. Als Übungsleiterin ist Anja Petermann schon lange bei den Sixers präsent. Im neuen Amt wird sie diese Arbeit hauptberuflich auf höherem Level fortführen. Ihr zur Seite steht als Co-Trainer Pascal Weber sowie ab dem 01.09.2018 Nick Hermann als FSJ`ler, der auf Niklas Benndorf folgt, dessen Zeit endet. 

Wohin die Reise der Sixers Nachwuchses gehen soll, stellte Anja Petermann beim Elternabend vor. Sechs Nachwuchsteams sind derzeit am Start. Das sind die Altersstufen U8, U10, U12, U14 und U16 sowie eine weibliche U17. Seit knapp einer Woche neu im Angebot ist die Sport-und Spielstunde für 3 bis 5-Jährige. Anja Petermann zeigte auf, wie Schritt um Schritt die Ansprüche an den Nachwuchs steigen. Steht bei den Kleinsten der Spielgedanke im Mittelpunkt, so wachsen die Anforderungen natürlich bis hin zum Jugendbereich, wo es um leistungsorientierten Basketball möglichst in Jugendbundesligen geht. Und auch hier gibt es eine weitere Neuerung. In den Altersbereichen U12 und U14 wird eng mit dem BC Anhalt aus Dessau zusammengearbeitet. So trainieren freitags die besten Spieler aus beiden Vereinen zusammen und treten auch in der Mitteldeutschen Liga gemeinsam an. Neu ist in diesem Jahr, dass die vier in Sandersdorf ansässigen Profis Paten der einzelnen Mannschaften sind. Die Paten werden einmal im Monat mit den Teams trainieren und in Hin-und Rückrunde je einmal Co-Trainer sein. 

Schön ist vor allen Dingen auch, dass im Nachwuchskonzept der Sixers die Eltern eine große Rolle spielen. Von Trikots über Fahrten und Treffpunkten kümmern sie sich um die Dinge außerhalb des Spielfeldes. Dafür der Dank an Familie Zeidler (U10), Familie Voigt (U12), Familie Drews (U14) und Familie Klupsch (U16). Zum Schluss gab die Jugendkoordinatorin noch einen Ausblick auf die kommenden Wochen, denn bevor der Spielbetreib startet, geht es für die einzelnen Teams noch ins Trainingslager. Es kann also losgehen und der Ball im Nachwuchs der Sixers fliegt wieder durch die Hallen .

Foto: BSW Sixers; Text: Manfred Hoffmann

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen