Saisonstart gelungen! Sixers schlagen Bernau 78:69!

Mit einem Heimspiel gegen LOK Bernau starteten die BSW Sixers gestern in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB.

Und mit dem 78:69-Erfolg sorgten die Sandersdorfer gleich für die erste Überraschung in der Nordstaffel.

Eines war vor dem Spiel schon vergeben: die Favoritenrolle für das Team aus Bernau. Gästecoach René Schilling musste aber auf Franz Wagner und den kroatischen Center Nikic Kresimir verzichten. Auf der Gastgeberseite hatte das Trainerduo Grepl/Brambora alle Leistungsträger an Board. Einzig die Youngsters Schlaug, Sievers und Hounnou fehlten.

Das Spiel eröffnete Nicolai Simon mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf für die Gäste. In der korbschwachen Anfangsphase führten die Randberliner auch nach vier gespielten Minuten mit 5:4. Dann aber drehten die Sixers auf und erspielten sich eine 24:19 Führung im ersten Viertel. So sehr sich das junge Bernauer Team auch bemühte, die Anfangsführung sollte die einzige im Spiel bleiben. Zwischenzeitlich konnten sich die Sandersdorfer einen 18 Punkte Vorsprung erarbeiten. Nur zum Ende drehte die Lok noch einmal auf. Jonas Mattisseck verkürzte mit zwei Dreiern und Punkten von der Freiwurflinie und ließ den Rückstand einstellig werden. Doch die Defense der Sixers stand an diesem Abend und das Körbewerfen war beim Gastgeber gut verteilt. Gleich vier Spieler punkteten zweistellig.
Rund 300 Zuschauer erlebten den Saisonauftakt der Sixers in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB. Und sie sahen eine spielerisch wie kämpferisch starke Leistung der Hausherren, die am Ende mit viel Applaus bedacht wurde. Die Sixers siegen souverän gegen das Alba Farmteam, damit war nicht unbedingt zu rechnen gewesen. Headcoach Tomas Grepl freute besonders, dass neben Petkovic, Turudic, Williams und Neuzugang Zylka auch Jonas Niedermanner wieder einen starken Auftritt hatte und als zweifacher Dreierschütze glänzte.  Fazit des Abends: die Gäste aus Bernau brachten eine solide Leistung, zu wenig aber um die Sixers an diesem Abend zu schlagen. Die Gastgeber nach dem ersten Spieltag auf Rang drei: eine Platzierung, die gerne noch eine Weile anhalten könnte.

Für die Sixers: Petkovic 14, Niedermanner 13, Turudic 13 und 11 Rebounds, Zylka 13, Stankevicius 8, Williams 7, Veit 6, Ghotra 2, Gille 2 und Bär.  
     
Text: Manfred Hoffmann, Foto: Jens Mattern

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok