Headcoach Tomas Grepl: "In der Overtime falsch entschieden!"

In Wedel hauchdünn verloren, das Team bewies Moral. 10 Sekunden vor Ende der ersten Overtime sah es fast nach einem Sieg aus, die Sixers führten mit 80:77. Warum schluckten wir noch den Ausgleich?

Ganz einfach, ich habe eine falsche Entscheidung getroffen.

Unsere Defense stand gut, ich wollte Eins gegen Eins verteidigen und so über die Zeit kommen, höchstens einen einfachen Korbleger zulassen. Leider kam ein Spieler von Rist frei zum Wurf. Im Nachhinein muss ich sagen, es wäre besser gewesen, hätten wir gefoult. Aber unabhängig davon, wir haben leider wieder zwei grundverschiedene Halbzeiten gespielt, lagen nach zwei Vierteln wieder mit 20 Punkten hinten. Und am Ende saßen auch drei Spieler wegen fünf Fouls auf der Bank.

Tomas, wo siehst Du die Ursachen für den schweren Anlauf?

Wir sind noch immer nicht fokussiert auf das Spiel vom ersten Moment an. Daran müssen wir arbeiten, das ist eine Kopfsache.
Bei Auswärtsspielen muss man natürlich auch sehen, dass wir sehr lange Fahrten haben. Unsere Gegner disponieren da oft anders. Essen kommt beispielsweise schon am Sonnabend nach Sandersdorf. Da wir fünf Doppellizenzspieler haben, müssen wir anders planen, wir müssen immer die MBC Spiele berücksichtigen. Aber das ist nun einmal so und wir müssen einfach besser damit umgehen.

Petkovic und Niedermanner fehlten in Wedel...

...ich denke mit den beiden Spielern hätten wir gewonnen. Aber Kompliment an die Nachrücker.  Sie haben alle stark gekämpft.

Zum Beispiel Moritz Bär...

...er wird von Woche zu Woche besser. Natürlich muss er sich gegen die starken Doppellizenzspieler durchsetzen. Aber mit konstant guten Leistungen erkämpft er sich mehr Spielzeit.

Wie geht es Jonas und Luka?

Luka hat Dienstag wieder trainiert, er wird sicher gegen Essen spielen. Jonas eher nicht, er hat starke muskuläre Probleme und die Ursachen sind nicht ganz klar. Ansonsten hoffe ich auf ein komplettes Team, der MBC spielt am Sonnabend.

Mit zwei Heimsiegen und zwei knappen Auswärtsniederlagen sind die Sixers in die Saison gestartet.  Zufrieden?

Sagen wir mal so, wenn man antritt, um zu gewinnen, dann tut jede Niederlage weh und gefällt einem Coach nicht. Aber richtig ist, wir haben uns nach einer nicht ganz optimalen Vorbereitung, zu wenig Training mit dem kompletten Team, ordentlich geschlagen.

Sonntag kommt Essen, drei Niederlagen, ein Sieg, sind wir der Favorit?

Also davon will ich nichts hören. Essen ist stark, nicht nur wegen "Dr. Dunk", der aber auch schon 38 Jahre zählt, aber wir werden ihn so wie das ganze Team nicht unterschätzen. Aber rufen wir zu 100 Prozent unsere Leistung ab, dann werden wir das Spiel für uns entscheiden können.

Tomas, das lassen wir stehen. Sonntag 16:00 Uhr ist Sprungball in Sandersdorf mit hoffentlich vielen Fans im Rücken!

Interview: Manfred Hoffmann, Foto: ansichtssache

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok