Tomas Grepl: „Trainerwechsel ändert Marschroute nicht!“

Tomas hat Dich der Trainerwechsel bei den Astrostars überrascht?
Sagen wir mal so, Bochum ist eine gute Mannschaft und hatte zuletzt einen schlechten Lauf. Jetzt hat das Team die Chance, aus eigener Kraft wieder die Playoffs zu erreichen. Da wollte das Management noch einen Impuls geben, in der Hoffnung, das Team noch etwas zu pushen.

Was ist von Petar Topalski und Felix Engel zu erwarten?
Ich habe da keine Vorstellung und kenne beide auch nicht. Aber es gibt für mich keinen Grund, in der Vorbereitung auf das Spiel etwas zu ändern. Unsere Marschroute bleibt es, aus einer starken Defense heraus unser Spiel zu machen.

So wie gegen Schwelm und Iserlohn aber mit besseren Nerven in der Schlussphase?
Was heißt bessere Nerven? Man kriegt ein oder zwei Rebounds nicht und trifft dann sogar sichere Sachen nicht und das Spiel kippt. Unsere Jungs kämpfen, sie haben sich aber selbst um den Lohn gebracht. Wir zahlen eben den Preis dafür, das jüngste Team der Liga zu sein.

Wie schätzt Du Bochum ein?
Sie haben das Level von Schwelm und Iserlohn. Aber es ist immer die Frage, welche Leistung rufst du im konkreten Spiel ab. Ich habe fünf Videos von Iserlohn gesehen. In allen Spielen waren sie schlechter als gegen uns.

Wie sieht das Sixers-Team am Sonnabend aus?
Alle Jungs vom MBC sind dabei. Luka und die ganze Truppe trainieren gut. Alle wissen: es geht um die Playoffs und so wird das Team auch kämpfen!

Danke Tomas! Die Fans stehen hinter dem Team!

Text: Manfred Hoffmann
Foto: ansichtssache

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok