ProB: Headcoach Ludwig: "Höhe des Sieges überraschte mich!"

Sebastian, Gratulation zum ersten Punkspielsieg mit den Sixers. Hättest Du ein solches Ergebnis erwartet?

Auf keinen Fall und die Höhe des Sieges hat mich auch überrascht. Sie war aus dem Spielverlauf heraus auch nicht unbedingt zu erwarten.

Die Sixers begannen stark und konzentriert, aber besonders im auch verlorenen zweiten Viertel war Sand im Getriebe. Woran lag es?

Die Defense war nicht mehr konsequent. Statt den Ball laufen zu lassen, gab es Einzelaktionen. Da brauchte man sich nicht zu wundern, dass das Spiel auf einmal kippte.

Was hast Du in der Halbzeit gesagt?

Dass wir uns wieder auf unsere Stärke besinnen müssen und wieder mit der Energie vom Beginn an das Spiel herangehen müssen. Vor allen Dingen wieder zu kombinieren!

Das fruchtete und die Sixers spielten ein sehr starkes drittes Viertel...

...was uns am Ende auch zu dem klaren Sieg verhalf. Aber ein paar kleine Schaltpausen gab es auch da.

Die Routiniers Petkovic und Smith haben zusammen 45 der 93 Sixerspunkte geworfen. Was heißt das?

Dass die beiden Spieler gut in Form sind. Mich hat das nicht überrascht, denn ich habe sie ja im Training und in den Vorbereitungsspielen erlebt.

Marco Rahn warf als Neuling und ebenfalls noch Youngster gleich 14 Punkte. Überhaupt machten die jungen Spieler eine durchweg gute Figur...

...das hat mich besonders gefreut. Und ich bin mir sicher, jeder von ihnen wird im Verlauf der Saison mit starken Leistungen aufwarten. Gegen die Eagles war es Marco Rahn, aber ich traue das auch Roland Winterstein, Niklas Radestock oder auch Marko Krstanovic zu.

Anthony Okao ist verletzt ausgeschieden. Wie geht es ihm?

Montag konnte er trainieren, dann musste er wieder pausieren. Also ein Fragezeichen steht hinter seinem Einsatz.

Damit sind wir beim ersten Auswärtsspiel am Sonnabend in Iserlohn. Mit welchen Erwartungen fährt das Team?

Die Kangeroos haben zum Auftakt in Schwelm verloren. Aber sie sind als Gastgeber der Favorit und wollen ja nicht mit zwei Niederlagen in die Saison starten. Die Fahrt nach Iserlohn ist von der Länge der Strecke her für jedes Team nicht gerade leistungsfördernd. Aber natürlich wollen wir an den guten Auftakt anknüpfen.

Sebastian dazu viel Erfolg!

Foto: MBC, Interview: Manfred Hoffmann

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok