Headcoach Sebastian Ludwig: "Am Sieg nicht gezweifelt!"

Sebastian, Gratulation zu einem Sieg, der schon etwas ein Zittersieg war. Hast Du einen Moment daran gezweifelt?

Eigentlich nicht, auch als es sehr eng war. Ich wusste, wir haben die Kraft, den Kopf selbst aus der Schlinge zu ziehen. Man muss ja auch sehen, auch wir können nicht jedes Spiel dominieren und haben mal auch schwächere Spiele.

 Aber gerade die wollen erst einmal gewonnen werden...

 ...genau, das ist sehr wichtig, auch mit einer schwächeren Leistung mal zu gewinnen. Und da hat unsere Truppe die nötige Moral bewiesen.

Man kann auch 30 Punkte nicht immer von Ferdinand Zylka erwarten...

 ...ganz sicher nicht. Aber Ferdinand und Luka waren, obwohl nicht so korbgefährlich wie sonst, in der Schlussphase voll da.

 Ein Kompliment dürften sich sicher Justin Smith und Anthony Okao verdient haben?

 Auf jeden Fall. Sie haben unter den Brettern vorn und hinten für Stabilität gesorgt. Und Justin war mit seiner Leistung der Matchwinner. Aber eines will ich noch einmal unterstreichen, in der Offense waren wir nicht gut, aber die Defense stand.

 Am Sonntag das zweite  Heimspiel hintereinander gegen den Aufsteiger aus Düsseldorf. Wie stark ist das Team?

 Nach dem guten Start musste Düsseldorf Niederlagen kassieren. Aber es ist kein Spiel, das ich auf die leichte Schulter nehme. Unser Gegner hat gute Leute in der Offense und darauf werden wir uns einstellen.

Sebastian, Danke für das Gespräch und los geht es Sonntag 16:00 Uhr in Sandersdorf.

Foto: MBC, Interview: Manfred Hoffmann

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok