Headcoach Sebastian Ludwig: "Sieg in Bernau war möglich!"

Sebastian, Du hast LOK nach dem Spiel einen "verdienten Gewinner genannt". War das Höflichkeit gegenüber dem Gastgeber?

Nein, Bernau hat sich diesen Sieg mit einer sehr starken 2. Halbzeit verdient. Aber auch für uns war es möglich, das Spiel zu gewinnen. Wir haben in den entscheidenden Momenten am Schluss einige Chancen auf den Korberfolg liegengelassen. Bernau hat gegenüber den ersten beiden Vierteln in der Defense deutlich zugelegt, war aggressiver und hat besser getroffen.

Die Sixers sind ja dezimiert ins Spiel gegangen. Fehlte nicht einfach die Kraft?

Würde ich nicht sagen. Wir sind ja immer dicht dran gewesen und haben mit viel Energie bis zum Schluss gespielt. Als Team haben wir uns trotz der Niederlage gut verkauft. 

In dieser Woche ist spielfrei. Am 8. Dezember kommt Schwelm zum echten Spitzenspiel um die Tabellenführung. Ist dann wieder mit Marco Rahn und Anthony Okao zu rechnen?

Marco sind beim Spiel gegen Stahnsdorf leider zwei Aussenbänder gerissen. Er fällt auf jeden Fall bis zum Jahresende aus. Ich hoffe auf den Einsatz von Anthony.

Wie sieht das Training in den nächsten beiden Wochen aus?

Ziemlich normal, zunächst aber etwas abgespeckt. Ich selbst habe Schwelm im Moment auch noch nicht direkt im  Focus. Das kommt natürlich rechtzeitig. Aber erst einmal muss der Kopf wieder bei allen frei sein.

Sebastian in dem Sinne auf eine gute Vorbereitung auf das Topspiel mit einem hoffentlich weitgehend verletzungsfreien Kader.

Foto: MBC, Interview: Manfred Hoffmann

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok