Punktejagd in Wolfenbüttel!

Die Herzöge aus Wolfenbüttel wollen am Sonntag ihren Negativtrend stoppen. Bereits in der Hinrunde, nach dem Heimsieg der BSW Sixers, war die Stimmungslager eindeutig: „Das wird eine ganze schwere Saison für unsere Jungs!“ Der Saisonverlauf bestätigte die eher düstere Prognose. Mit dem elften Tabellenplatz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga und nur zehn Punkten auf der Habenseite, steht das Signal derzeit auf Play-down. Das Management um Headcoach Steven Esterkamp hat deshalb die „Wochen der Wahrheit“ für Wolfenbüttel ausgerufen. Gegen Schwelm war es beim 53:78 aber eher eine bittere Wahrheit. Deshalb soll „gegen die Sixers unbedingt ein Sieg gelingen!“

Weiterlesen

Tomas Grepl: "Kein Mittel gefunden!"

Tomas hätte die zweite Heimniederlag verhindert werden können?
Das ist eine schwierige Frage. Wäre Ferdinand Zylka bei uns im Team gewesen, dann hätte Eimantas auf der Außenposition eine Entlastung bekommen. Wäre Luka in Topform, dann hätten wir einen besseren Spielaufbau gehabt. Aber das sind alles nur Hypothesen.

Anders gefragt: Warum hat Itzehoe gewonnen?
Die Eagles sind aggressiver und intensiver in ihrer Spielweise gewesen. Wir haben uns schwer damit getan, ganz besonders in der ersten Halbzeit. Kevin Augustine Mickle hat sehr clever gespielt. Gerade in den Schlussminuten, als wir mit zwei Punkten dran waren, da waren er und auch Stefan Schmidt sehr routiniert und haben für die nötigen Itzehoer Punkte gesorgt. Ähnlich wie das Hinspiel in Itzehoe. Da war es auch ein äußerst knapper Ausgang. Aber uns fehlte auch etwas Glück in diesem Spiel, aber die Eagles haben aufgrund ihrer Leistung in den ersten drei Vierteln verdient gewonnen.

Weiterlesen

Starkes Schlussviertel reichte nicht! Sixers unterliegen 72:78!

Beim ersten Heimspiel im neuen Jahr hatten die Männer der ersten Mannschaft die jungen U10-Sixers beim Einmarsch an der Seite. Der Nachwuchs konnte mit breiter Brust auflaufen, denn er hatte zuvor das Heimturnier gewonnen. Leider konnten die Mannen von Headcoach Grepl nicht nachziehen und kassierten gegen Itzehoe nach Oldenburg die zweite Heimniederlage.  Doch der Reihe nach.

Die Sixers konnten bis auf Ferdinand Zylka, der beim Kooperationspartner MBC den verletzten Aufbauspieler ersetzen musste, auf ihr komplettes Aufgebot zurückgreifen.  Headcoach Grepl startete mit Niedermanner, Turudic, Gille, Stankevicius und Williams. Den Sprungball holten die Eagles und Itzehoe ging auch 2:0 in Führung.  Nach einem Zuspiel von Jonas Niedermanner warf Benedikt Turudic einen Dreier, es sollte die einzige Führung der Sixers im Spiel bleiben.

Weiterlesen

Gäste wollen Revanche!

Die Erinnerungen aus der Hinrunde sind noch frisch: Die BSW Sixers haben das Hinspiel in Itzehoe buchstäblich in letzter Sekunde gewonnen, als Ferdinand Zylka beherzt zum Korb zog. Für Headcoach Tomas Grepl ist dieser Sieg aber ganz klar „ein Erfolg von gestern. Die Eagles haben sich inzwischen mit dem wurfstarken Amerikaner Kevin Mickle verstärkt und möglicherweise kommt auch noch ein Litauer in das Team!"

Itzehoe liegt derzeit auf Platz neun in der Tabelle der BARMER 2. Basketball Bundesliga, hat aber mit zwölf Punkten die gleiche Zählerausbeute wie Dresden auf Platz acht. Die beiden letzten Spiele der Eagles konnten unterschiedlicher kaum sein. Iserlohn, lange Zeit im oberen Tabellenbereich etabliert, wurde mit 81:48 regelrecht demontiert. Gegen Bochum mussten aber beide Punkte in eigener Halle beim 76:79 abgegeben werden. Immerhin vier Spieler von Itzehoe punkteten in dem Spiel zweistellig, wobei Stefan Schmidt sogar 18 Rebounds holte.

Weiterlesen

Tomas Grepl: "Hatten guten Trainingsauftakt!"

Tomas, noch einmal alles Gute für das neue Jahr und natürlich auch für die nächsten Spiele. Du kommst gerade aus der Sporthalle...
...klar, denn wir haben in Sandersdorf wieder trainiert.

Das heißt, der Urlaub zum Jahreswechsel war nicht so lang?
Ich war zwei Tage in Prag, die MBC-Spieler blieben alle in Weißenfels. Luka war in Sandersdorf und hat trainiert. Moritz und Pal waren zu Hause. Terrence reiste in die USA.

Es war ein starker Jahresabschluss für die BSW Sixers und den MBC.
Mit dem Sieg in Dresden hatte ich nicht gerechnet, auch aufgrund unserer Personalsituation. Terrence und Benedikt waren aber ausgesprochen stark und, wie die Dresden Titans auch selbst feststellten, bei diesem Spiel nicht zu stoppen.

Weiterlesen

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok