BVSA-Pokal: Sixers gewinnen beim SSV Einheit Weißenfels mit 93:58

Bis zum ersten Punktspiel in der neuen 1. Regionalliga-Saison 2016/2017 sind noch vier Wochen Zeit. Doch bevor es am 03. Oktober nach Cuxhaven geht, stand bereits am vergangenen Wochenende die erste Pflichtspielaufgabe auf dem Vorbereitungsplan für Tomas Grepl und sein Team.

In der ersten Runde des Landespokals waren die Sixers zu Gast beim SSV Einheit Weißenfels. Ausgetragen wurde die Partie in der Stadthalle in Weißenfels. Eine Spielstätte, die der neue Coach noch gut aus seiner aktiven Zeit als Spieler kennt.

Das Team der Basketballgemeinschaft bestand aus den Profis Sandro Kordis und Jaroslav Tyrna sowie Roland Winterstein. Aufgefüllt wurde der Kader mit Mick Neumann und Robert Kaiser sowie den NBBL-Spielern Alexander Helten, Niklas Benndorf, Niklas Radestock und Ferenc Gille. Die Trainer mussten auf Adam Touray und Eimantas Stankevicius (Trainingslager MBC) und Neuzugang Ante Markoc, dessen Spielberechtigung noch fehlte, verzichten.

Für Sandersdorf starteten Kordis, Tyrna, Winterstein, Helten und Gille. Letzterer war es dann auch, der per Dunk für die ersten Punkte sorgte. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel (15:15) mahnte Coach Grepl vor allem die Verteidigungsleistung an und nach schnellen Körben zu Beginn des zweiten Spielabschnittes erarbeiteten sich die Gäste einen ersten kleinen Vorsprung. Beim Stand von 27:40 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte wurde der Ligaunterschied dann deutlich. Vor allem Sandro Kordis konnte von den Weißenfelsern nicht gestoppt werden. Am Ende gewinnen die Sixers deutlich mit 93:58 und ziehen somit in die zweite Runde des Landespokals ein.

Für die Sixers spielten: Helten 20, Benndorf 7, Radestock 8, Neumann 2, Gille 10, Kaiser 3, Winterstein 2, Tyrna 8 und Kordis 33

Einige Überraschungen gab es aber bereits am ersten Pokalwochenende. So verloren die höherklassigen Vereine Zerbst (beim HTB Halle), BC Anhalt Dessau (in Wittenberg) und auch letztjähriger Pokal-Final-Four Teilnehmer USV Halle (in Halberstadt) jeweils beim Underdog.

Am 31.10.2016 findet die zweite Runde statt. Mit dabei sind dann auch Kalbe/Milde, Börde Magdeburg und BBC Halle, die ihre Partien gewannen, sowie die Vereine, die in der ersten Runde ein Freilos erhielten.

Text: Anja Petermann

Partnerlinks

 

 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen