das große Abenteuer "Göttingen"

Am vergangenen Wochenende fand das 40. Miniturnier in Göttingen statt. Mit dabei auch die BSW Sixers.

Samstag gegen 9 Uhr auf dem Autohof in Sangerhausen... Insgesamt 4 Kleinbusse und 2 PKW treffen sich, um die Reise gemeinsam fortzusetzen. Ziel: Göttingen

Zum größten Miniturnier Deutschlands, welches in diesem Jahr seine bereits 40. Auflage feierte, machten sich die BSW Sixers und der Kooperationspartner BC Anhalt aus Dessau gemeinsam auf den Weg. In der U9 gingen die BSW Sixers an den Start und erhielten dabei Unterstützung von 3 Spielern aus Dessau. In den Altersklassen U10 und U12 war dieses Verhältnis umgekehrt. Des Weiteren startete der BCA noch in der U11 und hier dabei auch 2 Spieler vom SV Zörbig.

In Niedersachen angekommen, konnte sich die U9 erst einmal ein wenig umschauen, bevor es dann in die eigentliche Spielhalle ging. In der Gruppenphase traf man gleich im ersten Spiel auf den Gastgeber der BG 74 Göttingen. Man merkte, dass es für den Großteil der Mannschaft das erste Basketball-Spiel überhaupt war. Sichtlich unsicher verloren die jungen Sixers das Eröffnungsspiel. Doch bereits in der zweiten Begegnung sah man die zunehmende Sicherheit und es gelang ein Sieg gegen die BG Zehlendorf. Damit zogen die Sixers als Gruppenzweiter in die KO-Phase ein und trafen dort auf den Sieger der Gruppe III. Und bei den Hakro Merlins aus Crailsheim stand kein Unbekannter an der Seitenlinie, denn gecoacht wurde das Team von Patrick Flomo. Davon unbeeindruckt lieferten sich die jungen Sixers einen richtigen Viertelfinal-Fight gegen Crailsheim, welchen sie am Ende mit 40:37 für sich entschieden. Damit stand fest, dass sie am nächsten Tag in der Finalrunde um die Plätze 1 bis 3 spielen werden. Bereits jetzt war die Freude riesengroß.

Nach einem entspannten Pizzaabend auf dem Zeltplatz ging es in der ersten Begegnung der Finalrunde gegen TuS Neukölln und die Jungsixers hatten Blut geleckt. Durch eine starke Verteidigung bezwang man auch Neukölln und hatte damit noch einmal ein richtiges Endspiel. Hier hieß der Gegner erneut BG Göttingen, die bis dahin ungeschlagen waren. Auch wenn man das Auftaktspiel gegen den Gastgeber verlor, ging man zuversichtlich in die Begegnung, denn die Jungs hatten sich über das Turnier hin deutlich gesteigert. Doch Göttingen überraschte im Finale mit einem neuen Spieler, der alle um mindestens 2 Köpfe überragte. Mit diesem Größennachteil setzte es sogar eine derbere Niederlage als zum Turnierbeginn. Doch die Enttäuschung war spätestens bei der Medaillenübergabe wieder verflogen. 

Ebenfalls so erfolgreich verlief es für die U10 in der Leistungsklasse IIA. Am Samstag legte das Team mit Siegen gegen Bielefeld, BTV Ronsdorf-Graben und TuS Bothfeld einen Durchmarsch hin und zog ungeschlagen in die Finalrunde ein. Auch hier konnte das Spiel gegen BC Ottendorf-Okrilla gewonnen werden und man stand ebenfalls wie die U9 im Finale. Die SG Südwest Baskets Wuppertal war dann aber ein harter Brocken und am Ende reichte es auch für die U10 "nur" für den zweiten Platz. Angesichts des kleinen Kader eine super Leistung!

Die U11 hatte etwas Pech bei der Auslosung. Gewann man das erste Spiel gegen DBC Berlin, musste man sich im zweiten Spiel gegen die Niners aus Chemnitz mit einem Punkt geschlagen geben. Unglücklich war dann, dass Chemnitz nicht in voller Stärke gegen DBC antrat und verlor. Somit musste die U11 im Qualifizierungsspiel gegen Rasta, den späteren Turniersieger, antreten. Der Finalgegner war dabei übrigens DBC Berlin. Alle weiteren Partien gewann man souverän und belegte damit am Ende Platz 5.

Die U12 verlor leider am Samstag beide Gruppenspiele und spielte damit am Sonntag nur noch um die Plätze 7-9. Hier konnten aber beide Begegnungen gewonnen werden und somit stand am Ende ein siebter Platz auf den Urkunden.

Sichtlich erschöpft, aber dennoch glücklich und mit jeder Menge neuer Erfahrungen im Gepäck, kam die Reisegruppe am Sonntagabend zurück und war sich einig, auch im nächsten Jahr wollen sich die BSW Sixers und der BC Anhalt wieder um Startplätze bewerben.

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok