Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

1. Regionalliga Nord

Weitere interessante Links

Besucher

Heute: 189
Gesamt: 880223

Suchen

BSW - Sixers
ProB - Daniel Stawowski kommt - Vorbereitungsplan der Sixers steht PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 28. Juli 2011 um 10:00 Uhr
Die BSW Sixers haben mit Daniel Stawowski einen weiteren Pro-B-erfahrenen jungen deutschen Spieler verpflichtet. Der 20-jährige Center spielte zuletzt für die Spot Up Medien Baskets Braunschweig, bei den Sixers hat er einen Vertrag bis 2014 unterschrieben. Außerdem steht der Vorbereitungsplan der Aufsteiger.

Sdf. 28.07./Der Kader der BSW Sixers für die erste Saison in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B wächst und wächst. Der neueste Zugang der Pro-B-Aufsteiger heißt Daniel Stawowski, der von den Spot Up Medien Baskets Braunschweig nach Sachsen-Anhalt wechselt. In rund elf Minuten auf dem Parkett erzielte der 2,05 Meter große Center 2,2 Punkte und angelte sich 2,0 Rebounds im Schnitt.

„Ich freue mich, mit Daniel einen weiteren jungen Spieler mit Perspektive im Team zu haben. Daniel hat bereits Erfahrung in der Pro B und ich bin davon überzeugt, dass er sich bei uns spielerisch und taktisch weiter entwickeln wird", freut sich Headcoach Stephen Arigbabu über die Verpflichtung.

Das Nachwuchstalent legt bei den Sachsen-Anhaltinern den Grundstein für seine weitere Zukunft und unterschrieb einen Vertrag bis 2014. Neben seiner Tätigkeit als Basketballer wird der 20-Jährige eine kaufmännische Ausbildung bei einem Sponsor der Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfener beginnen. „Ich freue mich auf die Zeit bei den Sixers und ich hoffe, dass ich meiner Mannschaft zu vielen Erfolgen verhelfen kann“, so der Neuzugang über die Chance.

Seine Basketballausbildung absolvierte Daniel Stawowski bei den Franken Hexer in Nürnberg, wo er bis 2009 Teil des NBBL-Aufgebots war. Außerdem gehörte der Nachwuchscenter zur U16- und U18-Nationalmannschaft, nahm mit der U16 bei der Europameisterschaft 2007 in Mazedonien teil.

Ab dem 1. August 2011 wird bei den BSW Sixers hart für die Saison 2011/12 gearbeitet, denn dann ist bei den Pro-B-Aufsteigern Trainingsbeginn.

Allerdings sind zu diesem Termin noch nicht alle ausländischen Spieler in Deutschland, Ryan Mc Lemore und Omar Johnson stoßen am 8. August zur Mannschaft. Die Fans können ihre Sixers das erste Mal am 13. August 2011 um 15:00 Uhr in Stendal unter die Lupe nehmen. Dann spielt der Bundesligist gegen das Landesligateam aus der Altmark. „Die Verantwortlichen des BBC Stendal haben uns gebeten, gegen eine Altmarkauswahl zu spielen, um den Basketball in dieser Region weiter voranzutreiben. Da wir vor Jahren selber die Erfahrung gemacht haben, wie schwer es ist, als unterklassige Mannschaft einen attraktiven Gegner für ein solches Event zu gewinnen, sind wir diesem Wunsch sehr gerne nachgekommen“, so Manager Maik Leuschner.

Das erste Mal vor heimischem Publikum präsentiert sich das Team von Stephen Arigbabu am 24. August 2011 gegen den Kooperationspartner MBC. Um 19:00 Uhr ist Tipp-Off in der Sandersdorfer Ballsporthalle. Die Wölfe greifen mit einem komplett neuen Team in dieser Saison wieder in der Pro-A an und haben die „Mission Wiederaufstieg“ in die Beko BBL als festes Ziel vor Augen.

Am Samstag, den 3. September, richten die Sixers den traditionellen Zahn-Medi-Cup aus. Das Turnier wird den ganzen Tag andauern. Das Starterfeld bilden neben den BSW Sixers, die Aufsteiger BG Dorsten, RSV Stahnsdorf und ALBA Berlin, allesamt aus der Pro B. Hier kann sich die Mannschaft von Stephen Arigbabu umfassend mit den Ligakonkurrenten messen und ein erstes kleines Fazit ziehen.

Zusätzlich zu den öffentlichen Terminen bestreiten die Sixers mehrere nicht-öffentliche Partien, in denen sich die Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfener intensiv auf die kommende Spielzeit vorbereiten.





 
 
implementation and hosting by unitel buerosysteme