Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

1. Regionalliga Nord

Weitere interessante Links

Besucher

Heute: 225
Gesamt: 779116

Suchen

BSW - Sixers
ProB - Aufsteiger BSW Sixers erhalten Pro-B-Lizenz unter Auflagen PDF Drucken E-Mail
Freitag, 29. April 2011 um 02:00 Uhr
Die BSW Sixers haben die Lizenz für die 2. Basketball-Bundesliga ProB unter Auflagen erteilt bekommen. Die Erfüllung der Auflagen können nach Angaben von Vereinspräsident Bernd Gleau kurzfristig erledigt werden. Somit sind die Sixers nach dem sportlichen Aufstieg auch von der formellen und wirtschaftlichen Seite in der Pro B angekommen.
 

Sdf. 04.05./ Die Spieler, Fans, Sponsoren und Verantwortlichen der BSW Sixers haben erneut einen Grund zum Jubeln. Nach dem sportlichen Aufstieg vor rund einem Monat erteilte die Junge Liga GmbH, Trägergesellschaft der 2. Basketball-Bundesliga Pro A und Pro B, den Sachsen-Anhaltinern die Lizenz für die Pro B. Bis es endgültig grünes Licht gibt, muss der Verein noch zwei Auflagen und eine auflösende Bedingung erfüllen. Die auflösende Bedingung ist die Aufstockung der Kaution, da beim Lizenzantrag für Bewerber aus anderen Ligen nur ein Anteil der späteren Kaution hinterlegt werden muss. Diese wird nun auf den vollen Betrag aufgestockt. Die Auflagen setzen sich aus einer Versicherungserhöhung und der Einreichung der aktuellen Vereinssatzung samt Registerauszug zusammen.

Die neue Satzung wurde auf der letzten Mitgliederversammlung, am 06.04.2011, verabschiedet. Die BSW Sixers haben schon im Vorfeld an der Erfüllung der Auflagen und Bedingungen gearbeitet und deshalb können diese Formalitäten kurzfristig erledigt werden. Vereinspräsident Bernd Gleau freut sich sehr über die Lizenzerteilung: „Wir sind sehr glücklich, das neben der sportlichen Qualifikation durch die Mannschaft jetzt auch die fleißige Arbeit des Vereins mit der Erteilung der Lizenz für die Pro B belohnt wurde.“

Die Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfener beendeten die überaus erfolgreiche Spielzeit 2010/11 nach 15 Erfolgen bei sieben Niederlagen auf dem zweiten Tabellenplatz. Durch den Aufstiegsverzicht von Meister BG 74 Göttingen bedeutete dies den sportlichen Aufstieg des Arigbabu-Teams. In der kommenden Saison gehen die BSW Sixers also in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B auf Korbjagd und wollen sich dort etablieren. „In den nächsten Wochen liegt viel Arbeit vor uns. Wir werden intensive Gespräche mit allen Förderern, Sponsoren und den Spielern führen, um dem Schub, den das Erreichen der Pro B unserem Verein gibt, eine Nachhaltigkeit zu verleihen. Unser Ziel ist es, ein fester Bestandteil der 2. Basketball-Bundesliga zu werden und unsere Region als Aushängeschild zu repräsentieren“, gibt Manager Maik Leuschner einen Ausblick auf die Arbeit der kommenden Wochen.

An der passenden Mannschaft wird bereits gefeilt. Neben Aufstiegstrainer Stephen Arigbabu stehen zudem die Brüder Stefan und Sascha Ahnsehl und Youngster Paul Münsinger für die kommende Spielzeit fest.  





 
 
implementation and hosting by unitel buerosysteme