Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

1. Regionalliga Nord

Weitere interessante Links

Besucher

Heute: 326
Gesamt: 809643

Suchen

BSW - Sixers
ProB - BSW Sixers verlängern mit Jan Ramm und Mathias Haut PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 15. Juni 2011 um 18:36 Uhr
Die BSW Sixers konnten mit Jan Ramm und Mathias Haut zwei weitere Akteure aus der Vorsaison für die Spielzeit 2011/12 in der ProB halten. Julio Anthony und Tim Vogt kehren nicht zum Team zurück. Zudem wurden die Sandersdorfer in die Südstaffel der ProB eingeordnet.

Die Planungen für die erste ProB-Saison in der Geschichte der BSW Sixers schreiten weiter voran. Neben der Einteilung in die Südstaffel der Pro B gab es in dieser Woche zudem die nächsten Personalentscheidungen. Das Sandersdorfer Eigengewächs Jan Ramm bleibt den ProB-Neulingen weiterhin erhalten. Der 23-jährige fiel in der vergangenen Spielzeit den Statistikern mit 1,2 Punkten im Schnitt zwar nicht direkt ins Auge, überzeugt aber Headcoach Stephen Arigbabu mit anderen Qualitäten.

„Jan ist ein Spieler den man gerne als Coach in seinen Reihen hat.

Ein absoluter Teamplayer, der alles für das Team gibt, auch wenn er weniger Spielanteile hat. Er beeinflusst die Mannschaft positiv, was man als außenstehender nicht direkt sehen kann“, so der Trainer über Ramm. Seit 2006 bestreitet der 1,91 Meter große Basketballer Spiele für die BSW Sixers, sowohl für die 1. und 2. Mannschaft. 2009/10 holte der damalige Sixers-Coach Chuck Evans den sympathischen Studenten in die 1. Mannschaft. Unter Stephen Arigbabu hat er sich gut entwickelt und vor allem als Back-up eine gute Figur gemacht und seine Rolle erfüllt. Das Eigengewächs selbst ist glücklich über die Vertragsverlängerung: "Ich freue mich sehr, dass ich die Herausforderung Pro B mit dem Verein, in dem ich meine Basketballausbildung begonnen habe, angehen kann. Unser Team ist letzte Saison zu einer tollen Einheit verschmolzen und es ist schön, dass ich weiterhin ein Teil davon sein kann." Doch nicht nur Jan Ramm bleibt weiterhin ein Sixer, auch Matthias Haut hält den Sachsen Anhaltinern die Treue „Wir freuen uns das mit Mathias eine der Identifikationsfiguren unserer Mannschaft seinen Vertrag verlängert hat." so Präsident Bernd Gleau. Schon lange hegte der Spieler mit der Trikotnummer elf den Wunsch des Aufstiegs in die zweite Bundesliga in der er von 2001-2005 für den TuS Jena auflief. Mit den Sixers konnte dies nun realisiert werden. Der 26 jährige Guard spielte unter anderem auch für den USC Leipzig und den BBV Leipzig. Seit 2009 verstärkt er die Bitterfeld Sandersdorf Wolfener, kurz unterbrochen von einem Auslandssemester in Südafrika. Nach seiner Rückkehr fügte sich der Publikumsliebling wieder nahtlos ins Team ein und legte 6,8 Punkte in zwölf Spielen auf. Stephen Arigbabu über die zweite Verlängerung: „Ich bin froh, Beide im nächsten Jahr im Team zu haben. Matthias hat uns seit seiner Ankunft zum Jahreswechsel sehr viel Stabilität im Team gegeben. Mit seiner Erfahrung wird er uns auch im nächsten Jahr sehr viel helfen können.“

Nicht zur BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen zurück kehren werden Julio Anthony und Tim Vogt. „Wir bedanken uns ganz herzlich bei Tim und Julio für die Leistung der vergangenen Saison und die tollen Momente und Erinnerungen, die wir mit ihnen verbinden. Wir wünschen den Beiden für ihre Karriere und persönliche Zukunft nur das Beste“, bedankt sich Teammanager Maik Leuschner.
Zu guter Letzt gab die Junge Liga die Zusammensetzung der Pro B bekannt. Im Vergleich zum Vorjahr ist eine Neuordnung vollzogen worden, wonach die BSW Sixers ihre erste Saison in der 2. Basketball-Bundesliga Pro B in der Südstaffel bestreiten werden. Maik Leuschner: „Wir hatten gehofft, in der Nordstaffel spielen zu können. da wir die meisten Teams im Norden aus gemeinsamen Regionalligatagen kennen. Nun gilt es für uns, den angestrebten Klassenerhalt in der Südstaffel zu erreichen, was mindestens genauso schwer wie in der Nordstaffel wird.“ Die Gegner der BSW Sixers 2011/12 heißen somit:
White Wings Hanau, TSV Tröster Breitengüßbach, Deutsche Bank Skyliners 2, VfB 1900 Gießen, Oettinger Rockets Gotha, BG Illeral-Weißenhorn, TV 1862 Langen, Uni-Riesen Leipzig, Licher Basketbären, Giants Nördlingen, Nürnberger Basketball Club.
Zur Nordstaffel gehören: Spot Up Medien Baskets Braunschweig, ALBA Berlin, SSV Lok Bernau, BG Dorsten, Hertener Löwen, Bayer Giants Leverkusen, SG Schwelmer Baskets, RSV Eintracht Stahnsdorf, SC Rasta Vechta, SC Rist Wedel, Herzöge Wolfenbüttel BSV Wulfen.
    

 





 
 
implementation and hosting by unitel buerosysteme