Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

Keine aktuellen Veranstaltungen.

1. Regionalliga Nord

Weitere interessante Links

Besucher

Heute: 225
Gesamt: 779116

Suchen

BSW - Sixers
1.RLN: Headcoach zufrieden mit Sieg in Königs Wusterhausen PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 21. Dezember 2016 um 15:10 Uhr

Tomas, Gratulation zum Auswärtssieg, warum war es eine Zitterpartie?

Ich hatte die Jungs vor dem Kampfgeist von Königs Wusterhausen gewarnt. Wir haben drei Viertel des Spiels schlecht unsere Angriffe vorgetragen. So einfach ist das, wenn man dazu noch schlecht verteidigt, dann liegt man hinten. Die Dragons haben das ganze Spiel eine Mann-Mann Verteidung gespielt. Damit kamen wir nicht klar. So gab es nur 12 Dreierversuche von denen wir auch nur drei trafen.

Wurde Königs Wusterhausen also doch unterschätzt?

Würde ich nicht unbedingt sagen. Die Mannschaft ist tatsächlich stärker als ihr Tabellenplatz und ich hoffe, das werden dort noch andere Teams zu merken bekommen. Dennoch, wir haben schlecht gespielt und ich bin deshalb zufrieden, dass wir am Ende das Spiel gewonnen haben. In Bremen spielten wir auch schlecht und verloren. Diesmal ein Sieg bei schlechtem Spiel.

Weil die Sixers an diesem Tag Sandro Kordis mit einer Topleistung in ihren Reihen hatten...

... auf jeden Fall. 35 Punkte sind eine tolle Leisrung, darunter  sind 13 getroffene Freiwürfe bei 15 Versuchen. Sandro war an diesem Tag von uns der einzige Spieler, der über die ganze Zeit mit dem Kopf voll in der Halle war. Sandro hat wieder einmal gezeigt, dass er ein Scorer mit sehr hoher Qualität ist.

Was war mit Eimantas, ansonsten ja auch eine Stütze des Teams?


Er hatte starke Bauchschmerzen, wollte spielen, aber es ging dann doch nicht.

Tomas, einige Teams aus dem Tabellenkeller haben zuletzt starke Leistungen gezeigt. Wird es in der Rückrunde Überraschungen geben?

Davon bin ich überzeugt. Siehe Vechta oder Westerstede, da sind starke Spieler in den Teams, die bei ihren Kooperationspartnern höherklassig spielen. Einige Teams haben sich auch noch verstärkt. Wir werden das nicht machen. Unser Team ist stark und gewinnt mit jedem Sieg mehr Selbstbewusstsein, um in der Spitze mit dabei zu sein!

Tomas, einen guten Jahreswechsel und mögen die Sixers da weitermachen, wo sie aufhörten: mit einem Sieg!

Interview: Manfred Hoffmann, Foto: Ben Bott





 
 
implementation and hosting by unitel buerosysteme