Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

1. Regionalliga Nord

Weitere interessante Links

Besucher

Heute: 223
Gesamt: 763067

Suchen

BSW - Sixers
1.RLN: Einfach nur schade! Sixers unterliegen Cuxhaven mit 86:89! PDF Drucken E-Mail
Samstag, 14. Januar 2017 um 23:05 Uhr

Mit einem "es war trotzdem ein toller Basketballabend", verabschiedeten sich die meisten Zuschauer aus der erfreulich gut gefüllten Halle.

Leider erwischten die Sixers wie gegen Bremen einen schlechten Start und verloren das erste Viertel mit 12:17. Während sich am munteren Danebenwerfen alle Starter, und das waren Markoc, Williams, Touray, Kordis und Tyrna, beteiligten, nutzten die Gäste ihre Chancen konsequenter, allen voran Luka Petkovic, der schon zur Halbzeit 18 Punkte auf dem Konto hatte.

Zwar rappelten sich die Sixers ab dem zweiten Viertel auf und kamen über den Kampf immer besser zum Spiel, trotzdem ging der Gast mit einem nicht unverdienten 43:37 in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Hälfte behielten die Gäste zunächst die Oberhand. Immer wenn die Sixers dran waren, selbst in Führung zu gehen, hatte Cuxhaven die passende Antwort.

Doch in den letzten Minuten sollte es noch einmal spannend werden und ein tolles Basketballspiel erreichte seinen Höhepunkt. Keinen Sixersfan hielt es mehr auf dem Sitz, als es 12,3 Sekunden vor Ultimo nur 83:85 stand. Am Ende konnten sich die Gäste und ihr lautstarker und fairer Anhang über ein knappes 89:86 freuen, was Cuxhaven dem Aufstieg näher bringen dürfte. Gut aufgelegt besonders von der Dreierlinie Ante Markoc, starke Szenen auch von Benedikt Turudic und Terrence Williams. Das aber reichte an diesem Abend nicht, um das starke, mit fast einem Dutzend Importspielern besetzte, Team aus Cuxhaven zu schlagen. Nur: Zum Köpfehängenlassen gibt es für die Sixers keinen Grund. Es hat nicht viel zur Sensation gefehlt.

Beste Schützen der Sixers: Williams 23, Markoc 22, Kordis 12





 
 
implementation and hosting by unitel buerosysteme