Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

1. Regionalliga Nord

Weitere interessante Links

Besucher

Heute: 462
Gesamt: 842859

Suchen

BSW - Sixers
1.RLN: Zurückgekämpft ins Team! Yannick Hennelotter wieder fit! PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, 16. August 2017 um 06:21 Uhr

Vor einem Jahr wäre es wohl eine fast selbstverständliche Meldung gewesen: "Nachwuchsspieler Yannick Hennelotter startet am Donnerstag im Team der 1. Männermannschaft das Training für die neue Saison!" Kein Wunder, denn schon unter dem Vorgänger von Headcoach Tomas Grepl hatte der Aufbauspieler bewiesen, dass er über viel Spielverständnis und eine gehörige Portion Schlitzohrigkeit verfügt.

Nicht von ungefähr gab es für Yannick Nominierungen für die U16 Nationalmannschaft. Im Team der Nachwuchsbundesliga gehörte er zu den auffälligsten Spielern und somit machte er auch im Herrenbereich schnell auf sich aufmerksam. Doch eine Verletzung zum Jahreswechsel zwang ihn zu einer Pause. Doch nun ist er wieder fit und wird erneut in der ersten Mannschaft der BSW Sixers angreifen.

Yannick geht in die 11. Klasse des Sportgymnasiums Halle und ist in dieser Saison auch noch für die NBBL spielberechtigt. Vor dem Start ins neue Spieljahr hatten wir einige Fragen an Yannick Hennelotter, der am 18. September 18 Jahre alt wird.

Yannick, eine kleine Rückschau auf Deine Verletzung...

...letztes Jahr im Dezember habe ich mir den Mittelfuß gebrochen und da war erst einmal Feierabend mit Basketball. Aber inzwischen ist der Fuß wieder zusammengewachsen. Irgendwann kommt auch die Schraube raus, die das Zusammenwachsen gefördert hat. Aber ich bin wieder fit und habe auch die spannenden letzten Spiele in der Nachwuchsbundesliga schon wieder mitgemacht.

Yannick, bei 1.90 m hast Du mit kaum 75 Kilogramm immer als Leichtgewicht gegolten. Stimmt das noch?

Zum Glück nicht. Ich bin einen Zentimeter gewachsen und wiege jetzt 81 Kilogramm. Sobald ich es konnte, bin ich fast täglich im Fitnessstudio gewesen und habe mich um mehr Muskelmasse bemüht und es hat geklappt.

Du bist Pointguard und diese Position haben die Sixers in dieser Saison kräftig gestärkt...

...und darüber freue ich mich. Luka Petkovic ist eine Superverpflichtung. Da hoffe ich, dass ich mir im Training und im Spiel einiges abgucken kann. Mit Tomas Grepl habe ich ständig Kontakt gehabt. Ich weiß, dass ich mir Spielzeit erkämpfen muss. Aber das ist gut so.

Und Deine Reserven?

Noch immer muss ich mich in der Athletik, Schnelligkeit und Sprungkraft verbessern und ganz klar auch weiter an meinem Wurf arbeiten.

Yannick viel Erfolg dabei und einen guten Trainingsauftakt mit dem Team!

Interview: Manfred Hoffmann





 
 
implementation and hosting by unitel buerosysteme