Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

1. Regionalliga Nord

Weitere interessante Links

Besucher

Heute: 439
Gesamt: 879067

Suchen

BSW - Sixers
1.RLN: Rasta Vechta! - Farmteam ist immer für Überraschungen gut! PDF Drucken E-Mail
Freitag, 10. November 2017 um 02:15 Uhr

Vechta ist Basketball! Die Stadt in Niedersachsen hofft schon bald wieder auf Bundesligabasketball. Der Verein achtet deshalb darauf, dass auch sein Farmteam in der 1. Regionalliga Nord eine gut funktionierende Kaderschmiede für das Erstligateam, derzeit in der ProA aktiv, ist. Letztes Jahr besiegelte die Heimniederlage gegen Rasta die Träume der Sixers auf einen Platz ganz oben in der Tabelle. Vom vorigen Jahr noch dabei und als brandgefährlich in Erinnerung: Neven Zeravica. Der Kroate erzielt im Schnitt 18,8 Punkte und sammelt zudem noch 9,5 Rebounds ein.
Die Performance des Teams in diesem Jahr ist durchwachsen. Stade wurde auswärts klar geschlagen, gegen die temps Shooters aber zu Haus verloren.

Eines haben die Headcoaches beider Teams gemeinsam: Bei Bedarf können sie eine Garde ehrgeiziger, junger Spieler aufs Feld schicken, die sich in den Nachwuchsbundesligen ihre Sporen verdienen. Bei Rasta sind es u.a. die hochgewachsenen Nat-Sidi Diallo und Samuel Jammal Schmedes sowie Guard Torge Buthmann. Ihnen zur Seite stehen Routiniers wie der Amerikaner Robert Crawford, trainiert auch mit dem ProA-Team und mit durchschnittlich 22,8 ppg der Topscorer der Mannschaft und der bestens bekannte Neven Zeravica sowie der Niederländer Dexter Hope, der ebenfalls regelmäßig zweistellig punktet. Aber auch Malte Stenzel und Tim Insinger, die mit ihren 19 bzw. 20 Jahren wohl auch noch zu den Youngsters zählen, sind fester Bestandteil in der Scoringliste.

Dass die morgigen Gäste momentan nur Platz 8 in der Tabelle belegen, liegt zum einen sicherlich an der bitteren Wertung gleich zu Saisonbeginn und könnte darauf hindeuten, dass dieser Rasta Jahrgang vielleicht noch nicht die Stärke der Vorjahrstruppe hat. Allerdings ist eines klar, im selbsternannten "geilsten Club der Welt" steckt viel Potential und Headcoach Tomas Grepl wird seine Spieler auf einen schweren Gegner einstellen. Denn die morgige Partie verspricht Spannung!

Sprungball ist um 18:00 Uhr (!Achtung! Geänderte Anfangszeit!) in der Sandersdorfer Ballsporthalle. Die Abendkasse öffnet um 17:00 Uhr. Seid dabei und helft dem Team, den siebten Sieg im siebten Spiel zu holen!

Text: Manfred Hoffmann/Anja Petermann, Logo: Vechta





 
 
implementation and hosting by unitel buerosysteme