Punktejagd in Wolfenbüttel!

Die Herzöge aus Wolfenbüttel wollen am Sonntag ihren Negativtrend stoppen. Bereits in der Hinrunde, nach dem Heimsieg der BSW Sixers, war die Stimmungslager eindeutig: „Das wird eine ganze schwere Saison für unsere Jungs!“ Der Saisonverlauf bestätigte die eher düstere Prognose. Mit dem elften Tabellenplatz in der BARMER 2. Basketball Bundesliga und nur zehn Punkten auf der Habenseite, steht das Signal derzeit auf Play-down. Das Management um Headcoach Steven Esterkamp hat deshalb die „Wochen der Wahrheit“ für Wolfenbüttel ausgerufen. Gegen Schwelm war es beim 53:78 aber eher eine bittere Wahrheit. Deshalb soll „gegen die Sixers unbedingt ein Sieg gelingen!“

Für Sandersdorf wird viel davon abhängen, wie die Kreise von Wolfenbüttels Spielmacher Boo Osborne eingeengt werden können. Spannend dürfte auch "das Duell Dejan Kovacevic gegen Benedikt Turudic werden", so Headcoach Grepl. Der 2,10 Meter große Hüne machte den Sixers beim Hinspiel in einigen Situationen das Leben schwer. Beim Match gegen Schwelm war er allerdings nicht am Start. So wie die Sixers, müssen auch die Herzöge immer darauf hoffen, möglichst viele Doppellizenzspieler auf der Bank zu haben.

Sixers Headcoach Tomas Grepl ist diesbezüglich diesmal optimistisch, da Kooperationspartner MBC bereits am Sonnabend gegen Würzburg aufläuft. Grepl erwartet von der ersten Minute an ein sehr kampfbetontes Team der Herzöge. Am Sonntag ab 16 Uhr werden die Sixers in Wolfenbüttel die Antwort darauf suchen!

Text: Manfred Hoffmann

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok