Tomas Grepl: „Wir haben schlecht verteidigt“

Tomas warum haben wir das Spiel verloren? Bis ins Schlussviertel hinein war die Partie noch offen.
Wir haben in der zweiten Halbzeit zunehmend schlechter verteidigt. Der Gegner macht seine Punkte und wir geraten in Panik.

Münsters Joseph Douglas Cooper machte 17 Punkte, Jan König sogar 33. Konnten die beiden Spieler nicht stärker individuell ausgeschaltet werden?
In der ersten Halbzeit hat das geklappt. Jonas Niedermanner hatte Cooper zu decken und Terrence Williams sollte sich auf König konzentrieren. In der zweiten Hälfte klappte das nicht mehr. Jan König hatte natürlich einen sehr starken Tag. Aber wir haben ihn auch stark gemacht. Einige Würfe traf auch er zunächst nicht, holte sich dafür aber den Rebound und vollendete dann. Und das muss man dem ganzen Team anlasten. Wir haben schlecht verteidigt.

78 Punkte in der Offense sind nicht schlecht gewesen...
...die können auch zum Sieg reichen, vorausgesetzt der Gegner bekommt nicht seinerseits so viel Raum für seine Offense. Ich hatte die Jungs nach dem Sieg gegen Wedel gewarnt: „Verlasst Euch nicht auf die Dreier!“ Eimantas Stankevicius traf stark, doch das reichte nicht. Unsere Angriffe in der Schlussphase waren dann nur noch hektisch.

Und an der Freiwurflinie versagten die Nerven...
...das passiert eben. Die Mannschaft war motiviert, sie wollte unbedingt den Sieg. Da spielen die Nerven mal nicht mit. Und Münster ist ein cleveres Team.

Am Sonnabend 19.30 Uhr ist Essen der Gegner. Sie sind das Schlusslicht. Doch das macht die Aufgabe sicher nicht leichter.
Auf keinen Fall. Die Truppe hat nichts mehr zu verlieren und wird kämpfen. Die Niederlagen in den letzten vier Spielen waren knapp und ihr Krankenstand wird gegen uns sicher auch nicht mehr so hoch sein. Da sind wir hart gefordert. Der MBC spielt schon am Freitag gegen Vechta. Damit ist grünes Licht für die Doppellizenzspieler. Und Ferdinand Zylkas Verletzung im Spiel gegen Münster ist zum Glück nicht so tragisch gewesen.

Tomas, Danke für die Rückschau und hoffentlich eine erfolgreiche Fahrt nach Essen.

Interview: Manfred Hoffmann
Bild: ansichtssache



Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok