Sixers sind auf der Hut

Eines vorweg: Headcoach Tomas Grepl warnt sein Team eindringlich davor, die ETB Wohnbau Baskets Essen zu unterschätzen.

Die Kangaroos aus Iserlohn taten dies offensichtlich am vergangenen Wochenende und mussten sich im Verlaufe des Spieles ziemlich strecken, um einen knappen 92:86-Sieg in eigener Halle einzufahren. Dabei sei noch angemerkt: Essen lief ersatzgeschwächt, mit nur sieben Spielern auf.

Sandersdorf ist gewarnt und drängt darauf, die 78:87-Heimniederlage gegen Münster wettzumachen. Für das Punktekonto wäre es wichtig. Jeweils 20 Punkte haben die Teams in der Tabelle der Nordstaffel auf den Plätzen vier bis sechs. Damit trennen diese Teams - wobei Sandersdorf auf Platz sechs liegt - nur zwei Punkte von der Abstiegszone. Diese wird derzeit von Schwelm mit 18 Punkten angeführt. Die Baskets aus Essen haben sich jedenfalls noch nicht aufgegeben und wollen den Sixers, so wie im Spiel gegen Iserlohn, „das Leben schwer machen.“

In der Hinrunde der BARMER 2. Basketball Bundeliga konnten die Sixers die Partie mit 76:62 gewinnen. Topscorer damals war Benedikt Turudic mit 22 Punkten, gefolgt von Luka Petkovic mit 20 und Ferenc Gille mit 15. Headcoach Grepl wird beim Spiel in Essen auf das komplette Aufgebot zurückgreifen können, denn Kooperationspartner MBC spielt schon am Freitag in Vechta.

Anpfiff ist Sonnabend 19.30 Uhr. Spät wird es damit für Spieler, Betreuer und Fans bis zur Heimfahrt. Hoffentlich wird die Nachtfahrt durch einen Auswärtssieg versüßt!


Test Manfred Hoffmann

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok