ProB: Sixers siegen in Münster 88:78 und bleiben Tabellenführer!

Vor dem Spiel hieß es „Erster gegen Dritter“ in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB Nord. 2750 Zuschauer waren in die Halle gekommen. Es war also alles angerichtet für ein Spitzenspiel in Münster. Und den erwarteten Sonntagskrimi bekamen auch alle Basketballfans und zur Freude aller Sixers-Anhänger mit einer überragenden "Zylka-Gala". Doch der Reihe nach.

Headcoach Sebastian Ludwig startete die Mission in Münster mit Winterstein, Krstanovic, Petkovic, Rahn und Smith. Die Baskets eroberten den Sprungball und gingen durch einen Korbleger von Jan König mit 2:0 in Führung. Danach übernahmen die Sixers das Kommando und erarbeiteten sich nach zehn Minuten eine 25:17 Führung. Angetrieben von fast 3 Tausend Zuschauern starteten die Gastgeber im zweiten Viertel ihre Aufholjagd. Auf drei Punkte zum 26:29 waren die Baskets vier Minuten vor dem Halbzeitpfiff an die Sixers herangekommen. Doch längst hatte sich Ferdinand Zylka "warm" geworfen. Nach einem Foul traf er zweimal von der Freiwurflinie und versenkte anschließend noch einen Dreier zur knappen 39:37 Halbzeitführung für die Sixers. Und, um es vorweg zu nehmen: Ferdinand Zylka wurde in Münster dank einer Superdreierquote (6 von 8) mit 36 Punkten zum Topscorer des Abends. Doch weiter im Geschehen.

Die Gastgeber kamen etwas besser aus der Pause, übten viel Druck aus und Münster glich im dritten Viertel zum 44:44 aus, aber die Sixers behielten die Nerven und lagen eine Minute vor Ende des dritten Viertels mit 61:59 in Front. Marco Rahn bediente Alexandros Varytimiadis, der per Korbleger zum 63:59 verwandelte. Spannung pur vor dem Schlussviertel. Münster wurde natürlich von den Fans angetrieben und spielte auch nicht schlecht, hatte aber in den Sixers einen Gegner, der "nicht umsonst fast vierzig Minuten auswärts in Front lag", so Headcoach Sebastian Ludwig. Defense und Offense passten einfach und von der lautstarken Kulisse ließ sich das Team nicht beeinflussen und "beeindruckte wie so oft", so Crazychef Udo Reinecke "mit starker Teamleistung!" Mit 25:19 lieferten die Sixers ein starkes Schlussviertel ab!

Am Ende ein überzeugendes 88:78 in Münster. Eine 100%ige Freiwurfquote, eine Defense-Teamleistung und ein Ferdinand Zylka, der an diesem Abend nicht zu stoppen war. Und damit der Verbleib auf Platz eins in der Nordstaffel der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB!

BSW Sixers: Baslyk, Jelic, Krstanovic (7, 7 Reb.), Radestock, Zylka (36/6 Dreier), Rahn (12/2), Winterstein, Smith (16, 9 Reb.), Varytimiadis (5), Okao (2), Petkovic (10/2).

Text: Manfred Hoffmann, Foto: Münster - Christina Pohler

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok