Sixers empfangen den VfL SparkassenStars Bochum!

  "Wir wollen an das Spiel in Oldenburg anknüpfen!" dieser Satz von Headcoach Sebastian Ludwig gibt die Marschrichtung der Sixers für das kommende Spiel vor. Mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung wollen die Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfener auch den Vfl Bochum bezwingen und damit das Tor zu den Play-Offs weit aufstoßen.

Das Hinspiel konnten die Sixers in Bochum 77:72 gewinnen. Damals fehlte verletzungsbedingt Topscorer Ferdinand Zylka.

Beim Heimspiel gegen das Team aus dem Ruhrgebiet dürfte der Sixers Topscorer aller Voraussicht nach ebenso dabei sein wie Kapitän Luka Petkovic, der wegen seiner Knieprobleme gegen die Baskets pausieren musste. Ein Fragezeichen steht hinter Benedikt Turudic wohingegen Marco Rahn auf jeden Fall fehlen wird. Der Forward hatte sich im Spiel gegen Oldenburg einen doppelten Bänderanriss zugezogen. Die Bank der Sixers wird dennoch grösser sein als in Oldenburg. "Es ist von Vorteil, dass wir erst am Sonntag spielen", so Präsident Maik Leuschner, "und die angeschlagenen Spieler dadurch einen Tag länger für ihre Genesung haben."

Headcoach Sebastian Ludwig hofft mit dem Rückenwind des 85:79 Auswärtserfolges gegen die Junior Baskets in Sandersdorf auf einen Heimsieg. Die Favoritenrolle müsse "das Team dabei schon annehmen", so der Trainer. Den Erfolg der Sixers in Oldenburg will der Headcoach allerdings genau so wenig überbewerten, wie die klare 77:99 Heimniederlage der SparkassenStars letzte Woche gegen die TKS 49ers.

"Bochum hat einfach schlecht getroffen und das Spiel zeigt nur, wie ausgeglichen unsere Staffel ist." In der Winterpause haben sich die SparkassenStars nochmals verstärkt. Der 1.85 m große Pointguard Conner Washington aus England, soll die hinter den Erwartungen zurück gebliebenen Bochumer in die Play-Offs und wenn möglich auch zum Aufstieg führen. 

     Sebastian Ludwig hofft auf eine "starke mannschaftliche Geschlossenheit des Teams wie in Oldenburg und die gleiche Intensität in der  Defense über das gesamte Spiel !"  Aktuell liegen die Sixers mit 10 Siegen und 7 Niederlagen auf Platz drei in der Tabelle, Bochum rangiert mit 9 Siegen bei 8 Niederlagen auf Platz sieben.

Anwurf im Sandersdorfer Sixers Dome ist 16:00 Uhr.

Text: Manfred Hoffmann, Bild: Jens Mattern

Partnerlinks

 


 

 

 

 




Facebook News

Kontaktiert uns

BG Bitterfeld-Sandersdorf-Wolfen 06 e.V.,
Platz der Deutschen Einheit 4a,
06792 Sandersdorf-Brehna

Mail: info@bsw-sixers.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok