Die Facebook-Seite der BSW Sixers BSW Sixers meet Twitter Die BSW Sixers auf Google+

Unsere Hauptsponsoren

Autohaus Otto Grimm
Rothkegel Baufachhandel GmbH
Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld
Stahlbau Brehna GmbH
Leichtkonstruktionen Dach+Wand GmbH & Co. KG
Media GmbH Gesellschaft für Außenwerbung Wolfen

Termine

1. Regionalliga Nord

Weitere interessante Links

Besucher

Heute: 340
Gesamt: 896116

Suchen

BSW - Sixers
1.RLN: Selbstbewusste Twisters aus Rendsburg zu Gast in Sandersdorf! PDF Drucken E-Mail
Freitag, 01. Dezember 2017 um 12:47 Uhr

Tomas Grepl genügte ein Blick auf die Spielerstatistiken der Regionalliga Nord, um zu sehen, dass die Guards von Rendsburg nicht nur Spielmacher sondern vor allen Dingen auch Körbewerfer sind. 22,3 Punkte pro Spiel traf bisher der 1.89 m große Jefferson Garrett Allen, ein Topwert in der Liga. 13,7 Punkte pro Spiel sind bislang die Marke vom 1.90 m großen Max Hillner. Ebenfalls auf dem Merkzettel des Headcoaches der Sixers ist Center Ayodeji Adekunle. Der 2.08 m große Hüne steht mit durchschnittlich 9,4 Punkten zu Buche. Und ein weiterer Center ist den Sixers bestens bekannt. Der 2.08 m große Christopher Geist erzielt im Schnitt 11,7 Punkte pro Spiel.

Und, um die Statistik abzurunden: kein Team kassierte weniger Punkte als die Twisters (581). Die Sixers sind mit 584 eingeschenkten Punkten aber gleich auf. Damit dürfte die Defense beider Teams es den Angreifern der jeweils anderen Seite nicht leicht machen.

Und ein weiteres interessantes Duell wird es geben, denn neben den starken Guards verfügen die Gäste über etliche große Spieler. Zu den bereits genannten Geist und Adekunle gesellen sich Fabian Klevemann mit 2.06 m und Sven Gottschalk mit 2.03 m auf den großen Positionen. Von daher dürfte allein der Kampf um die Lufthoheit unter den Brettern für einen spannenden Basketballabend in Sandersdorf sorgen.

Als die Sixers im letzten März von Rendsburg nach Hause fuhren, hatten sie einen klaren 72:54 Auswärtssieg im Gepäck. Die Twisters dieses Jahrgangs sind aus anderem Holz geschnitzt und haben sich "dank einer stärkeren Bank", so Trainer Bjarne Homfeldt, gut in der oberen Tabellenhälfte eingenistet. Stade, Albas Fohlen aber auch die Red Dragons aus Königs Wusterhausen kassierten Niederlagen gegen das Team aus Schleswig - Holstein. Nach einer Niederlage in Neustadt konnte der BBC am vergangenen Wochenende pausieren und wird sicherlich hochmotiviert morgen nach Sandersdorf anreisen, um den ungeschlagenen Tabellenführer zu ärgern.
Tomas Grepl setzt auf sein stärkstes Aufgebot gegen die Twisters. Ganz Stratege und Trainerfuchs fügte er hinzu: "Natürlich bin ich Optimist für dieses Match und gibt es Probleme, dann müssen wir Wege zur Lösung finden!"

Das vorletzte Heimspiel des Jahres beginnt am Sonnabend um 18:00 Uhr in der Sandersdorfer Ballsporthalle.

weitere Sixers-Spiele am Wochenende:

Freitag, 01.12.2017 um 20:15 Uhr BC Anhalt II vs. III. Herren

Sonntag, 03.12.2017 um 10:00 Uhr SV Großkayna vs. männliche U14

Sonntag, 03.12.2017 um 15:00 Uhr NBBL MBC Junior Sixers vs. OETTINGER Rockets Gotha (Dreifelderhalle der Sportschulen in Halle, Robert-Koch-Straße)

Text: Manfred Hoffmann/Anja Petermann, Logo: Rendsburg





 
 
implementation and hosting by unitel buerosysteme